HOME SITEMAP KONTAKT IMPRESSUM Datenschutz
Seite weiterempfehlen Seite drucken Version für mobile Geräte

Steuernachrichten

Steuernachrichten

Unternehmensteuerreform 2008

nach Zustimmung des Bundesrats

 

Kontenabruf

im wesentlichen verfassungskonform

 

Wirtschaftsrecht – Aufwendungen

für Bewirtung und Werbegeschenke als Werbungskosten

 

Spendenrecht

Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht Eckpunkte der Reform

 

Spendenrecht

 

Voraussichtlich am 21.9.2007 wird der zweite Durchgang im Bundesrat stattfinden (wahrscheinlich nur rein formeller Natur).
Das Gesetz soll rückwirkend zum 1.1.2007 in Kraft treten, mit der Wahlmöglichkeit, für das Veranlagungsjahr 2007 noch das alte Recht in Anspruch nehmen zu können. Vorgesehen sind u. a. folgende Maßnahmen:

  • Allgemeiner Freibetrag für Einnahmen aus nebenberuflichen Tätigkeiten im gemeinnützigen, mildtätigen oder kirchlichen Bereich in Höhe von bis zu 500 € im Jahr zur Abgeltung der Aufwende, die ehrenamtlich Tätigen durch ihre Beschäftigung entstehen. Sind die als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abziehbaren Aufwendungen höher als dieser Freibetrag, müssen sie nachgewiesen oder glaubhaft gemacht werden. Wer die Aufwandspauschale in Anspruch nimmt, kann nicht zusätzlich die Aufwandsentschädigungen aus öffentlichen Kassen und den sog. Übungsleiterfreibetrag (Anhebung von derzeit 1.848 € auf 2.100 €) gewährt bekommen. 
  • Anhebung der Höchstgrenzen für den steuerlichen Abzug von Spenden als Sonderausgaben einheitlich auf 20 % des Gesamtbetrags der Einkünfte oder 0,4 % der Summe der gesamten Umsätze und der im Kalenderjahr aufgewendeten Löhne und Gehälter; 
  • Ausbau des bisherigen Gründungshöchstbetrags von max. 307.000 € zu einem Vermögenshöchstbetrag in Höhe von 1 Mio. €;
  • Erhöhung der Besteuerungsgrenze für wirtschaftliche Betätigungen gemeinnütziger Körperschaften und der Zweckbetriebsgrenze bei sportlichen Veranstaltungen von jeweils 30.678 € auf 35.000 € Jahreseinnahmen;
  • Die Finanzbehörden der Länder erhalten die Möglichkeit, Zwecke auch dann als gemeinnützig anzuerkennen, wenn diese nicht im Katalog der Abgabenordnung aufgeführt sind.

Stand: 15. Juli 2007

Sie wünschen weitere Details zu diesem Steuerthema? Dann kontaktieren Sie uns jetzt! Wir von BERLINTAX sind seit mehr als 25 Jahren in der Steuerberatung tätig. Unsere Standorte befinden sich in Berlin (Wilmersdorf) sowie Trebbin.
powered by atikon.com
Logo Berlintax Steuerberatungsgesellschaft OHG, Berlin, Haderslebener Straße 26, 12163 Berlin, Deutschland, Tel: +49 30 8097110, Fax: Fax+49 30 80971122