HOME SITEMAP KONTAKT IMPRESSUM Datenschutz
Seite weiterempfehlen Seite drucken Version für mobile Geräte

Steuernachrichten

Steuernachrichten

Sachbezüge

Änderungen ab 2008

 

Betriebliche Altersversorgung

Zuwendungen an eine Unterstützungskasse

 

Steuerliche Anerkennung von Verlusten

Bei neu gegründetem Betrieb

 

Private Vermögensverwaltung

Dauerhafte Vermietung von Maschinen

 

Kürzung der Pendlerpauschale:

Aussetzung der Vollziehung

 

Sachbezüge

 

Die Bemessung von Sachbezügen richtet sich seit dem 1.1.2007 bundeseinheitlich nach der Sozialversicherungsentgeltverordnung.
In einigen Bereichen kommt es ab 1.1.2008 zu Neuerungen:

1. Verpflegung durch den Arbeitgeber
Der Wert der durch den Arbeitgeber zur Verfügung gestellten Verpflegung wird – wie schon in 2007 – auch im kommenden Jahr bundeseinheitlich mit den folgenden Werten festgesetzt:

Wert des Sachbezugs monatlich täglich
Gesamtbetrag 205 € 6,84 €
davon Frühstück
45 €
1,50 €
davon Mittagessen 80 €
2,67 €
davon Abendessen 80 €
2,67 €

Wie bisher gibt es bei Familienangehörigen altersgestaffelte Erhöhungsbeträge.

2. Freie Unterkunft
Während in 2007 in den alten und neuen Bundesländern noch unterschiedliche Werte festgesetzt werden, fällt diese Unterscheidung ab 2008 weg:

Zeitraum Alte Bundesländer Neue Bundesländer
2007 198 €
192,06 €
ab 2008 198 € 198 €

Folgende Abschläge bleiben bestehen:
Aufnahme des Beschäftigten im Haushalt des Arbeitgebers oder Unterbringung in einer Gemeinschaftsunterkunft (15 %);
für Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres und Auszubildende (15 %); Mehrfachbelegung (40 % bis 60 %).

3. Freie Wohnung
Der Wert einer freien Wohnung bemisst sich wie bisher nach dem ortsüblichen Mietpreis unter Berücksichtigung der sich aus der Lage der Wohnung zum Betrieb ergebenden Beeinträchtigungen.

Ist eine Feststellung nur mit außergewöhnlichen Schwierigkeiten verbunden, können die folgenden Quadratmeterpreise angesetzt werden, die ab 2008 bundeseinheitlich gelten:

Zeitraum und Ausstattung Alte Bundesländer (€/m²)
Neue Bundesländer (€/m²)
2007 normal 3,45 3,35
einfach 2,80
2,72
2008 normal 3,45
3,45
einfach 2,80
2,80

4. Verbilligte Überlassung von Verpflegung, Unterkunft oder Wohnung
Als Sachbezug ist die Differenz anzusetzen zwischen dem vereinbarten Preis und dem Wert, der sich nach den Ausführungen zu Punkt 1. (Verpflegung durch den Arbeitgeber) bis Punkt 3. (Freie Wohnung) ergibt.

Stand: 15. Oktober 2007

Sie wünschen weitere Details zu diesem Steuerthema? Dann kontaktieren Sie uns jetzt! Wir von BERLINTAX sind seit 25 Jahre in der Steuerberatung tätig. Unsere Standorte befinden sich in Berlin (Wilmersdorf) sowie Trebbin.
powered by atikon.com
Logo Berlintax Steuerberatungsgesellschaft OHG, Berlin, Haderslebener Straße 26, 12163 Berlin, Deutschland, Tel: +49 30 8097110, Fax: Fax+49 30 80971122