HOME SITEMAP KONTAKT IMPRESSUM Datenschutz
Seite weiterempfehlen Seite drucken Version für mobile Geräte

Steuernachrichten

Steuernachrichten

Solidaritätszuschlag verfassungswidrig?

Erneute Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit des Solidaritätszuschlags

 

Fahrtkosten für Kundenbesuche

Finanzgericht Düsseldorf erlaubt Selbstständigen den vollen Fahrtkostenansatz

 

Der neue Kirchensteuer-Datenpool 2014/15

Regel- und Anlassabfragen der Banken sollen 2014/2015 starten

 

Verlustfeststellung bei Unterbrechung der unbeschränkten Steuerpflicht

Verluste bleiben Steuerpflichtigen künftig erhalten

 

Jahresnetzkarte des Arbeitnehmers

Ein Angestellter eines Verkehrsunternehmens erhielt eine kostenlose Jahresnetzkarte.

 

Rückerstattung ohne Gutschrift

Wird ein Rechnungsbetrag ganz oder teilweise rückerstattet, erteilt der Unternehmer im Regelfall eine „Gutschrift“.

 

Der ohnehin geschuldete Arbeitslohn

Arbeitgeber gewähren ihren Arbeitnehmern oftmals entweder steuerfreie oder pauschal versteuerte Zusatzleistungen zum Arbeitslohn.

 

Auch die Finanzverwaltung späht im Internet

Der Paragraf 93 der Abgabenordnung verpflichtet „Dritte“ zu einer Auskunftspflicht gegenüber den Finanzbehörden.

 

Verlustfeststellung bei Unterbrechung der unbeschränkten Steuerpflicht

Computerraum

 

Verluste bleiben Steuerpflichtigen künftig erhalten

Der vorübergehende Wegzug

Vielfach besteht die Notwendigkeit, berufsbedingt vorübergehend ins Ausland zu gehen, oder es wird der deutsche Wohnsitz aus anderen persönlichen Gründen vorübergehend aufgegeben. Mit dem Wegzug bzw. mit Aufgabe des Wohnsitzes entfällt auch die deutsche Steuerpflicht. Fällt die Steuerpflicht weg, gehen auch eventuelle Steuervorteile verloren. Dies galt bisher zumindest für einen gesondert festgestellten Verlustvortrag. Dieser war bisher mit dem Wegzug weggefallen. Hatte der Steuerpflichtige später wieder einen Wohnsitz in Deutschland begründet, konnte er trotz erneuter unbeschränkter Steuerpflicht alte Verlustvorträge nicht mehr nutzen.

Neuregelung

Wegzüglern bleibt ein gesondert festgestellter Verlustvortrag künftig erhalten. Dies sieht R 10d Abs. 8 der Einkommensteuerrichtlinien 2012 vor. Nach der Neuregelung kann der „auf den Schluss eines Veranlagungszeitraumes gesondert festgestellt verbleibende Verlustvortrag“…. mit „positiven Einkünften, die der Steuerpflichtige nach erneuter Begründung der Steuerpflicht erzielt“, verrechnet werden.

Kein EU-Bezug

Die Konservierung eines Verlustvortrags bis zum Wiedereintritt der unbeschränkten Steuerpflicht gilt unabhängig davon, wohin der Steuerpflichtige zieht. Unerheblich ist, ob dieser in ein EU- oder in ein Drittland umzieht. Unerheblich ist auch, ob in der Zwischenzeit eine gesonderte Feststellung beantragt und durchgeführt wurde.

Stand: 12.September 2013

Sie wünschen weitere Details zu diesem Steuerthema? Dann kontaktieren Sie uns jetzt! Wir von BERLINTAX sind seit mehr als 25 Jahren in der Steuerberatung tätig. Unsere Standorte befinden sich in Berlin (Wilmersdorf) sowie Trebbin.
powered by atikon.com
Logo Berlintax Steuerberatungsgesellschaft OHG, Berlin, Haderslebener Straße 26, 12163 Berlin, Deutschland, Tel: +49 30 8097110, Fax: Fax+49 30 80971122